Finanzanlagenvermittler – 2013 die neue Welt in der Finanzberatung

Opt In Image
Nur für kurze Zeit!!! -- Gratis-Video!
Die ultimativen Profi-Tipps für die Auswahl der richtigen Geldanlage mit hoher Sicherheit und optimaler Rendite

Bitte tragen Sie sich hier mit Ihrem Namen und Ihrer Email-Adresse ein, damit wir Ihnen jetzt den Zugang zum kostenlosen Video per Email senden können!

Anrede
Name * E-Mail *

* Wir halten uns an den Datenschutz und geben Ihre Email-Adresse niemals an Dritte weiter. Sie können sich jederzeit per Klick aus dem Verteiler austragen.

Finanzanlagenvermittler

Als Fonds-und Finanzexperte und seriöser Finanz-und Versicherungsmakler möchte ich Sie auf die wichtigen Änderungen, im Bereich der Finanzanlagenberatung, bzw. der Finanzanlagenvermittlung ab 2013 informieren.

Der Deutsche Bundestag und Bundesrat haben auf Grundlage der europäischen
Gesetzgebung, den Vertrieb geschlossener Fonds neu geregelt. Ab 1. Januar sind geschlossene Fonds (KG Beteiligungen) Wertpapiere. Es gelten die Regelungen des Wertpapierhandelsgesetzes.(WPHG).

Somit ist erstmals dieser Bereich der Finanzvermittlung gesetzlich geregelt

Das Berufsbild des Finanzanlagenvermittlers wurde geschaffen. Der Gesetzgeber hat damit den Verbraucherschutz gestärkt. Für die Vermittler bedeutet die Änderung folgendes:
Ab 01. Januar 2013 müssen Vermittler sich neu registrieren lassen. Es wird der § 34f der Gewerbeordnung (GWO) neu eingeführt.

Es muss die Sachkunde nachgewiesen werden. Oder es muss eine Ausbildung
durchlaufen werden. Die Berufsbezeichnung Finanzanlagenvermittler wird neu eingeführt
Es gibt die Verpflichtung zur Erstinformation.

Das bedeutet, dass Sie immer Wissen mit wem Sie es zu tun haben. ( Personenangaben und Angaben zur Registrierung.) Eine Vermögensschadenshaftpflichtversicherung mit einer vorgeschriebenen Mindesthöhe muss abgeschlossen werden.

Änderungen im Beratungs-bzw. Vermittlungsvorgang ab 01. Januar 2013

Es wird unterschieden zwischen der Beratung und der Vermittlung von Wertpapieren.
Bei der Beratung wird ein umfangreiches Beratungsprotokoll erstellt. Der Kunde bzw. Interessent muss seine finanziellen Verhältnisse, seine Wünsche und Ziele, seine Risikobereitschaft sowie die gewünschte Anlagedauer offenlegen. Er muss seine Erfahrungen und sein Wissen mit Kapitalanlagen offenlegen. Der Berater muss nun prüfen, welche Risikoklasse für den Kunden bzw. Interessenten in Frage kommt. Es können dann nur Produkte gezeichnet werden, die der Risikoklasse des Kunden, bzw. des Interessenten entsprechen.

Verweigert sich der Kunde, bzw. Interessent dieser Prozedur, darf keine Beratung stattfinden. Damit verzichtet der Kunde, bzw. Interessent teilweise auf Verbraucherschutz-Vorschriften. Dieser Sachverhalt wird auch protokolliert.

Es findet dann eine Vermittlung des gewünschten Anlageobjektes statt. In diesem Fall ist Berater nicht in der Lage zu entscheiden, ob die gewünschte Anlage zu dem Kunden, bzw. dem Interessenten passt.

Es wird also immer ein Beratungsprotokoll bzw. Vermittlungsprotokoll angefertigt. Eine Kopie erhält der Kund, bzw. der Interessent ausgehändigt. Das ist ein wesentlicher Bestandteil des Beratungsvorgang, bzw. des Vermittlungsvorgangs, um spätere Missverständnisse zu verhindern. Der gesamte Beratungsvorgang, bzw. der Vermittlungsvorgang wird dadurch besser und sicherer organisiert. Das gilt für beide Seiten.

Ich hoffe

…dass durch die neuen gesetzlichen Maßnahmen, die schwarzen Schafe vom Markt verschwinden. Die Medien jetzt endlich aufhören Vermittler von Finanz-und Versicherungsprodukten pauschal zu verurteilen.

Und der Verbraucher jetzt endlich begreift, dass es seriöse Finanz- und Versicherungsmakler gibt, mit denen ein Gespräch immer lohnt. Weil sie gut ausgebildet und immer aktuell über den Markt informiert sind. Als Verbraucher haben Sie nun alle Möglichkeiten, sich vor falscher Beratung zu schützen. Suchen Sie den Kontakt zu einem seriösen und erfahrenen Berater.

Hören Sie auch auf Ihre Bachgefühl. Es lohnt sich immer einen Fonds und Finanzexperten zu befragen. Weitere Infos erhalten Sie von mir.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen eine gute Zeit und nur positive Ergebnisse.
Ihr Fonds und Finanzexperte

Peter Holz
 
 

Peter Holz

geprüfter Finanz – und Versicherungsmakler bei www.vhl-finanzservice.de
Mein Name ist Peter Holz. Seit 1981 bin ich Unternehmer und seit 1997 als geprüfter Finanz – und Versicherungsmakler tätig. Meine Geschäftsgrundlage ist der vertrauensvolle und verantwortungsbewusste Umgang mit Ihrem Geld und Ihren Daten und beginnt mit einer kostenfreien Beratung - hier.